Schiffsüberführung von Dortmund nach Greifswald

Unsere Segelsaison beginnt in jedem Jahr mit der Überführung der VERTROUWEN Anfang Mai von Dortmund zur Ostsee. Mit gelegtem Mast und Motorkraft fahren wir auf dem Dortmund – Ems – Kanal über Henrichenburg und Münster nach Bergeshövede. Dort biegen wir in den Mittellandkanal ein. Vorbei an Minden und Hannover kommen wir nach Magdeburg. Weiter auf dem Elbe – Havel – Kanal erreichen wir Berlin.

Auf Wunsch wird auch ein Crewwechsel in Berlin eingeplant und ermöglicht uns damit, Berlin zu erkunden. Wenn die Zeit ausreicht, ist eine Stadtrundfahrt (Brückenfahrt) über den Wannsee und die Kanäle mit der VERTROUWEN ein tolles Erlebnis.

Nach dem Abstecher in Berlin geht es jetzt weiter nach Greifswald, denn wir wollen ja endlich segeln. Der Oder – Havel – Kanal und die Oder bringen uns schließlich an die deutsch – polnische Grenze, und weiter nach Stettin, ab hier kann erst der Mast gestellt werden und man könnte segeln. Als besondere Höhepunkte auf diesem Weg quer durch Deutschland bis in die Stettiner Bucht erleben wir:
– die Überquerung der Weser bei Minden
– die Schleuse Anderten  (Hubhöhe 14,7 m) 
– das Wasserstraßenkreuz  MLK  über die Elbe bei Magdeburg 
– die beeindruckende Stahlkonstruktion des ältesten Schiffshebewerks der Welt bei Niederfinow am Ende des Oder-Havel-Kanals mit einem Höhenunterschied von 36 m

Nicht zuletzt erfreut uns auch die über weite Strecken unberührte, wunderschöne Natur an beiden Seiten der Strecke.

In der Stettiner Bucht, wo der Mast gestellt wird, werden zum ersten Mal in der neuen Saison die Segel gesetzt. Über die Peene und das Achterwasser, vorbei an Wolgast, segeln wir nach Greifswald zu unserem Liegeplatz im Museumshafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*